Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Kurze erotikgeschichten, Kurze erotikgeschichten mochte es, Chica, der wie der Tourismus gefällt,

Oh Mann, die Angie ist wirklich ein super geiles Girls. Kaum hatte ich sie zum Quickie Fick im Park auf der Wiese überredet, zog sie auch schon die Klamotten aus.


Cutie Mom Pearl.

Online: 10 Stunden vor

Über

Geile Sexgeschichten findest Du hier. Auf erotische-Geschichte. Du findest scharfe Sexbegegnungen der unterschiedlichsten Art. Aber auch Studentinnen, TeensMILFS und extra harte BDSM Sexgeschichten findest Du bei uns.

Marcella
Mein Alter 27

Views: 3012

submit to reddit

Erotische Geschichten liegen im Trend. Schon lange gilt es nicht mehr als "schmuddelig", in die Welt der lustvollen Erzählungen einzutauchen. Vielleicht hat man geheime Fantasien wie etwa in den Swingerclub zu gehendie man im realen Leben nicht ausleben kann. Warum also nicht eine Sexgeschichte lesen, in denen andere diese Erfahrung machen? Vielleicht möchte man sich durch erotische Literatur auch einfach Inspirationen für das eigene Liebesleben zu Hause suchen.

Im park kurze sexgeschichten

Es gibt in erotischen Geschichten eigentlich nichts, was es nicht gibt. So oder so: Man kann dabei eigentlich nur gewinnen. Erotische Geschichten schreiben? Daran versuchen sich inzwischen viele Menschen selbst lies dazu auch unseren Community -Thread". Wir, bei BRIGITTE. Drei prickelnde Einsendungen zeigen wir euch hier. Die Bahn schaukelte, als sie abbog. Aus müden Augen betrachtete ich die anderen Passagiere. Nur wenige schienen sich für ihre Umgebung zu interessieren, die meisten blickten stumpf aus dem Fenster oder zu Boden.

Noch drei Haltestellen. Ich dachte an ein warmes Bad. Die Bahn hielt, eine Coladose rollte durch den Gang. Bald würde ich unter meine frische Federdecke schlüpfen. Eine Frau stieg ein. Sie sah sich um, kam auf mich zu. Sie setzte sich.

Aus den Augenwinkeln musterte ich sie. Ihr Haar war hochgesteckt. Jeans, eine graue Bluse. Flache Schuhe, Handtasche. Sie neigte sich dicht zu meinem Ohr. Ich erschauerte. Ich zog den Rucksack an meine Brust.

Da erhob sich die Fremde mit einem Lächeln. Ich sah ihr nach und noch im selben Moment stand ich neben ihr an der Tür. Die Türen sprangen auf, mir wurde bewusst, was ich tat. Aber ich konnte den Blick nicht von ihr wenden. Ich tat den Schritt.

Die Türen schlossen sich hinter uns. Ihre Hand legte sich auf meine Wange und unter den Blicken aller küsste sie mich. Mit geschlossenen Augen spürte ich dem Kuss nach. Weich und fest. Weich und fest drückten sich dieselben Lippen an die Kuhle unter meinem Ohr. Ich öffnete die Augen. Schweigen folgte; und ich folgte ihr. Kein Gedanke war in dieser Welt. Nur das zarte Summen auf den Lippen. Der Flur war dunkel, ein sanfter Hauch von Patschuli und Äpfeln lag in der Luft, und vom Leder der Schuhe.

Wie waren wir hierhergekommen? Die Fremde hatte ihre Schuhe abgestreift und das Haar gelöst.

Fetische von a-z

Es fiel ihr bis auf die Taille. Gerade war sie dabei, ihre Bluse zu öffnen. Die Frau lächelte und hielt inne. Zitternden Fingers und ohne darüber nachzudenken, trat ich einen Schritt näher und öffnete einen Knopf. Sie tat auch einen Schritt, sodass wir Brust an Brust standen und ich blind die kleinen Perlmuttscheiben aus dem Stoff löste.

Ich streifte ihr den dünnen Stoff von den Schultern.

Ein Prickeln, ein leichtes Ziehen im Bauch. Fasziniert folgten meine Finger dem Ornament. Es waren mehrere feine Linien, verschwindend beginnend doch immer parallel.

Ich sah ihr in die Augen. Kühle Finger tasteten nach meinem Gürtel, die Hose fiel.

Fetische von a-z

Plötzlich fühlte ich mich unattraktiv, bedeckte mich mit meinen Händen, den Blick auf den Boden geheftet, die Wangen glühend. Starke Finger griffen nach meinem Kinn, Lippen küssten fordernd meine Mund. Sie zog mich an sich, eine Hand um die Taille, eine auf dem Po. Kurze erotikgeschichten Haut war warm, glatt und weich. Sie roch gut. Die Küsse machten mich feucht, und als ich meine Arme um die Dunkelhaarige legte, merkte ich, dass sie nackt war.

Meine Nippel wurden hart, die Knie weich. Vorsichtig legte ich eine Hand auf die zarte Brust der Anderen. Nie hatte ich eine Frau so berührt. Ihre Brust war fest und dabei weich, samtig und warm. Am Rande bemerkte ich einen Notenschlüssel, der sich um ihre Brustwarze wand. Das wohlige Gefühl in meinem Bauch wurde stärker und ich spürte es zwischen meinen Beinen pulsieren, den Kitzler anschwellen.

Mein BH fiel, die Unbekannte ging in die Knie, die Beine spreizend, und zog ihr Höschen aus. Ich zitterte zart.

Kundige Finger fuhren durch mein Spalte. Die Andere lächelte durchtrieben. Ich folgte ihr. An der Türschwelle stolperte ich, konnte mich fangen, indem ich mich an ihr festhielt. Ihr entfuhr ein schmerzhaftes Fluchen. Ich sah zu ihr auf. Ihr Gesicht war unverändert, nur ihre Augen glühten. Ich sah auf meine Hand und nahm sie sofort von ihren Schamlippen weg.

Ich hockte auf der Schwelle, nicht wissend, ob ich ihr folgen sollte. Leise stand ich auf, betrat den dunklen Raum und schloss die Tür sacht. Eine leise Melodie weckte mich. Ich blinzelte verstohlen.