Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Hosenboden versohlen, Ich hosenboden versohlen Freund wie Erotik

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein.


Schöne Frauen Mira.

Online: Gestern

Über

Berlin - Eine Apothekerin aus dem US-Bundesstaat Illinois muss sich derzeit gegen schwere Vorwürfe ihrer Belegschaft zur Wehr setzen: Sie habe über Jahre ein Regime sexueller Ausbeutung in ihrer Offizin etabliert, werfen ihr mehrere PTA vor.

Teriann
Alter ich bin 27

Views: 4859

submit to reddit

Frage: Hallo Frau Schuster! Ich habe mir immer vorgenommen, meinem Sohn nie den Hintern zu versohlen. Aber jetzt ist es kurz davor.

Er ist nur noch patzig, bockig und total nervig. Ich komnme zu nichts mehr - wenn er nur sieht, dass ich in die Küche gehe, um den Abwasch zu machen, kommt er angerannt, hängt mir am Bein und schreit. Er bittet mich, in seinem Zimmer den stecker für sein Radio in die Steckdose zu stecken, damit er angeblich Musik hören kann.

Wenn ich dann tatsächlich in der hintersten Ecke an der Steckdose im Gange bin, rennt er ins Wohnzimmer und will sich an unserem Wellensittich vergreifen. Erst dachte ich, dass das Zufall ist, aber solche geplanten Attacken kommen jetzt ständig vor. Das waren jetzt nur 2 Beispiele von vielen. Im Kinderwagen bleibt er keine 10 Miunten sitzen, auch Anschnallen hilft nicht - er macht sich allein los. Ist das normal? Geht es anderen Eltern auch so oder tanzt uns unser Sohn auf dem Kopf herum? Er versteht eigentlich schon so gut wie alles, man merkt es an seinen Reaktionen.

Offensichtlich sind ihm erklärende Worte ziemlich egal. Nur wenn man als Eltern total genervt und ausgelaugt ist, ist das doch auch nicht toll fürs Kind, oder?

Das erste mal den hintern versohlen an sabine

Haben Sie da ein paar Tipps für mich? LG Gritta. Frage beantworten. Selbst eine Frage stellen. Das erste mal den Hintern versohlen Deshalb ist es so wichtig, von vielen Erziehenden in ähnlicher Situation Ratschläge zu bekommen um das Beste für die eigene, ganz persönl.

In welchem forum wollen sie eine neue anfrage starten?

Lage herauszufinden. Sie können sich auch von Ihrem Sohn kurz abwenden um selbst erst einmal Herr über die Lage zu werden. Beispiele: Gehen Sie in die Küche und er hängt sich weinend an Ihr Bein, erklären Sie ihm, was Sie zu tun haben und drücken ihm ebenfalls ein Handtuch und eine nasse Plastikschüssel in die Hand.

So kann er Ihnen bei der Arbeit "helfen" und ist in Ihrer Nähe. Lenkt er Sie tatsächlich mit der Bitte ab, den Stecker des Radios einzustöpseln um etwas Verbotenes zu tun, wird das Radio vorübergehend aus seinem Zimmer entfernt, da er es wohl nicht braucht.

Dass ein Wellensittich ein Lebewesen mit allen Konsequenzen ist, kann er mit 15Mon. Ein Versohlen des Hinterteils ist -selten angewandt- nur eine Schockwirkung, hilft aber nicht dem Verständnis und wird so für die Erziehung wertlos. Zugleich fühlt sich das Kind von der "versohlenden" Person nicht verstanden und verliert ein Stück seines Vertrauens zu ihr. Halten Sie durch und: bis bald?

Hallo Sabine! Jaaa, in allen Büchern steht immer, dass man sein armes Kind nicht schlagen soll.

Aber laufen wir da nicht Gefahr, dass unsere Kinder da machen, was sie wollen. Meiner Hosenboden versohlen nach kann man einem Kind in Kais Alter nicht mit Worten klar machen, dass es den Wellensittich in Ruhe lassen soll. Er reizt alles so weit aus, bis ich wirklich kurz davor bin, ihm den Hintern zu versohlen.

Und schau dir doch mal die LEute an, die so richtig antiautoritär erzogen wurden - meiner Meinung nach sind das trotzdem häufig Leute ohne Rückgrat, die es auch trotz aller Diskussionen nicht gelernt haben, andere Menschen und andere Ansichten zu respektieren. Ich will daher vermeiden, dass mein Sohn denkt, dass er alles machen kann.

Hoffentlich konnte ich dir meine Gedanken klar machen, ist ja manchmal nicht so einfach, das, was man denkt, auszudrücken. Dein Kind ist erst 15 Monate alt!!!!

Das erste mal den hintern versohlenan kerstin

Was glaubst Du wie es sich zu benehmen hat? Wieso lachst Du da nicht drüber? Natürlich gibt es Dinge, über die man sich aufregen kann, aber das sind bei mir solche Sachen, bei denen meine Tochter sich weh tun kann oder so und die sie immer wieder macht. Natürlich ärgert sie mich auch, aber das ist doch lange kein Grund sie zu schlagen. Nix für Ungut, aber ich kann sowas nicht verstehen Bevor du hier so pauschal urteilst, solltest du, wenn es dich interessiert, Einzelheiten hinterfragen.

Sicherlich würdest du dann einiges besser verstehen. Immer dieses Kritisieren der anderen Mütter hier geht mir auf die Nerven. Ich verstehe Dich schon ganz gut. Von Deiner Beschreibung her ist meine Tochter nämlich nicht viel anders. Ich bin auch manchmal mit den Nerven am Ende, aber ausflippen nutzt weder Dir noch deinem Sohn.

Meistgelesene beiträge

Bei mir hat es geholfen, mit Ihr zu sprechen. Du sagst doch, er versteht schon einiges. Du must es nur mit Gedult immer wieder tun. Für Deinen Sohn ist alles nur ein Spiel!

Diskussion schließen

Und Du bist der Punkt in seinem Leben, an dem er sich orientiert, von dem er nichts Böses erwartet, dem er ohne Fragen vertraut. Warum willst Du für wirklich "Kleinigkeiten" sein Vertrauen zerstören und ihm wehtun????? Ich will Dich nicht verurteilen oder pauschale Phrasen wiedergeben, ich habe auch kein schlaues Buch gelesen, aber dein Sohn ist noch so klein Liebe Gritta, ich glaube, Du und Dein Sohn brauchen wirklich Hilfe.

Wenn Du Dich wirklich fragst, warum es verpöhnt ist, sein Kind zu schlagen und Du überlegst, Deinen Sohn zu behandeln, dann ist wahrscheinlich schon einiges bei Euch schief gelaufen. In was für einer Situation lebst Du?

Welche Meinung hat denn der Papa zu diesem Thema? Kannst Du Deinen Sohn evtl. Nachdem ich Dein Posting gelesen habe, war ich erst über Deine Aussagen entsetzt, mittlerweile glaube ich aber zu erkennen, um was es eigentlich geht. Ich glaube, bei Euch ist weniger Dein Sohn das Problem, als die Tatsache, dass Du nervlich momentan ziemlich am Ende bist. Versuch doch mal eine Möglichkeit zu finden, ein paar Tage ohne Kind zu vereisen. Das stärkt dann Deine Nerven und Du wirst ihn so vermissen, dass Du seinen Streichen dann vielleicht sogar lachend gegenüber stehen kannst.

Liebe Gritta, Ich glaube, dass ich Diche sehr gut verstehen kann, denn mein Grosser isst auch so ein Energiebündel und hatte in dem Alter genau die gleichen Mucken. Ich denke, dass Schlagen nicht unbedingt eine gute Lösung der Probleme ist, auch wenn es bei mir auch mal einen Klaps gibt, es sollte lediglich eine Ausnahme bleiben, sonst verliert es die Wirkung.

Da der Kleine aber erst 15 Monate ist, versuch ihn doch, wenn er Dir zu nervig wird -nach entsprechender Verwarnung- in sein Bett zu stecken bei Licht und mit Spielzeug, erklären warum usw.

Wenn er Dich bewusst ärgert, versuch doch mal den eigenen Rückzug, erklär ihm, dass sein Verhalten Dich müde gemacht hat, und dass Du Dich jetzt erholen möchtest meiner steht dann die ganze Zeit heulend vor der Tür, alleine sein ist nämlich schwer! Ist, finde ich auf jeden Fall besser, als den Hintern zu versohlen! Zum Schluss ein Erfahrungsbericht wobei ich jetzt ganz bewusst einen Unterschied zwischen Versohlen und einem Klaps mache : Als Kind hat mein Vater mir den Hintern versohlt, häufig ohne dass ich den Grund verstanden habe, oder weil ich mich mit meinem Bruder stritt - auch wenn wir heute ein ganz gutes Verhältnis haben, finde ich, dass ich einfach zu häufig den Hintern versohlt bekam.

Wenn ich mich an einige Episoden erinnere, da werde ich noch heute recht bitter. Meine Mutter gab uns auch mal einen hinten vor, doch sehr, sehr selten, und wir mussten sie schon sehr geärgert haben, damit es soweit kam. Ich kann mich heute nicht an ein einziges Mal erinnern, ich weiss nur noch, dass es so war Fazit: Wenn Dein Kind es wirklich auf die Spitze treibt und es weiss, wofür der Klaps gegeben wurde, ist es meiner Meinung nicht so schlimm.

Hosenboden

Aber hüte Dich davor zu glauben, dass mit dem Klaps die Probleme aufhören, meistens ist und bleibt es ein Abreagieren Deinerseits, das Kind lernt nichts daraus. Und für den Kinderwagen unterwegs : leg Dir doch die "Kinderleinen" zu, nach Verwarnung kannst Du ihn damit besser im Wagen festhalten.

Ich finde die Teile zwar auch scheusslich, aber immer noch besser als das Kind zu schlagen. Viel Durchhaltevermögen wünsch ich Dir, aber sei getröstet, auch unsere kleinen Energiebündel haben ihre angenehmen Seiten!

Etymologie

Hi Gritta, bin auch der Meinung von den anderen. Ich bin früher als Kind und sogar noch als Teenager mit 15 von meiner Mutter geschlagen worden. Das hörte erst auf als ich beim letzten Mal zu ihr sagte wenn sie mich noch einmal schlägt, dann schlage ich zurück. Sie war geschockt, ich war geschockt aber ich hatte eine Stinkwut und es hat gewirkt, fortan schrie sie mich nur noch an.