Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Fkk urlaubsgeschichten, Erotik Lady Jagd nach Freund, besonders fkk urlaubsgeschichten Escorts

TheBeachWatch 3 Strand Strand FKK FKK Teen, TheBeachWatch 3 Beach.


Wunderschöne Schwester Jaelynn.

Online: Gestern

Über

Startseite » FKK. Nackte Haut und sinnliche Lust — in den Sexgeschichten dreht sich alles um den nackten Körper und die Versuchung.

Benoite
Was ist mein Alter 47

Views: 4972

submit to reddit

Eingeloggt bleiben. Lesen Favoriten Neuste Kommentare Schreiben. Ansehen Favoriten Neuste Kommentare Hochladen. Ansehen Erstellen. Erotik CMNF CMNF Schamsituation BDSM Voyeurismus Exhibitionismus Alltag CMNF Medien Kunst Film Fantasie CMNF Insel der Scham Sonstiges An— und Ausgezogen Public Nude Porträt.

Registrieren Passwort vergessen. Amateur Schwarze Rose Partner werden? Startseite Chat Forum Geschichten Lesen Favoriten Neuste Kommentare Schreiben. Der unerwartete FKK-Urlaub. Schambereich 31 3 Bewertungen 25 x 2. Zuerstmal die Personen die in der Geschichte vorkommen. Da wären zuerst ich Karl 16 Jahre, Mutter Klaudia 37 Jahre, Vater Joachim 41 Jahre. Aber da gibt es noch die Freundin meiner Mutter Jutta 38 Jahre und deren Melanie Tochter 19 Jahre Jutta ist seit 3 Jahren geschieden.

Wir meine Eltern und ich wollten in den Urlaub fahren, aber da sagte meine Mutter:, nein Jutta und Melanie gehen dieses Jahr mit uns mit in den Urlaub. Wir warteten dann auf Jutta und Melanie bis die beiden da waren, dass wir losfahren konnten. Zu dem Zeitpunkt hatte ich Schulferien.

Nach etwa 1 Stunde waren die beiden da und wir konnten endlich losfahren. Wir sind dann Richtung Ostsee gefahren, waren aber so Stunden unterwegs. Aber uns gefiel der Campingplatz nicht sonderlich, also fuhren wir daher weiter um einen anderen. Campingplatz zu suchen.

Fkk-strand

Wir suchten noch etwa 2 Stunden lang nach einem geeigneten Campingplatz auf dem wir bleiben konnten. Es war mittlerweile Abend geworden und da sagte Jutta zu uns:, Ich kenne noch einen Campingplatz auf dem wir Urlaub machen können. Mama meinte dann zu uns:, Wir können uns doch nicht nackt vor allen Leuten zeigen, Jutta du spinnst doch! Dann war Mama fkk urlaubsgeschichten Papa damit einverstanden und wir gingen dann an die Rezeption um uns eine Parzelle klar zu machen. Nach dem wir eine Parzelle nahe des Sanitärgebäude bekamen, luden wir die Autos aus und bauten unsere Zelte auf der Parzelle auf.

Jutta und Melanie zogen sich ganz nackt aus und schmissen ihre Kleidung ins Auto und hatten nur noch Flip-flops an. Jutta sagte dann zu mir:, Karl du kannst dich ruhig auch ausziehen du musst dich nicht dafür schämen nackt zu sein, dies hier ist völlig normal.

Nach dem ging ich wieder zu unseren Zelten zurück und sah dass Mama und Papa inzwischen auch nackt waren bzw. Mama sagte dann schön dass du kommst es gibt gleich Abendessen.

Unser fkk-urlaub erotikgeschichten

Irgend wie war es schon sehr merkwürdig, dass man nackt vor dem Zelt sitzt und alles nackt macht. So um 23 Uhr gingen wir dann schlafen und zogen uns in die Zelte zurück. Am nächsten, standen wir nach und nach auf Mama war schon als eine der ersten wach und machte schon das Frühstück. Danach kroch ich so nach und nach aus dem Zelt und danach Papa und danach Jutta und Melanie aus ihren Zelten.

Unser fkk-urlaub erotikgeschichten

Nach dem Frühstück, ging ich nackt ins Sanitärgebäude um mich frisch zu machen und zu duschen. Es war wie schon einige male erwähnt ein komisches Gefühl die ganze Zeit komplett nackt mit und vor den anderen Leuten zu sein. Danach kamen meine Eltern und Jutta und Melanie nackt ins Sanitärgebäude und wollten sich auch frisch machen und waschen und duschen. Ich hingegen ging wieder zurück zum Zelt und wartete auf die anderen.

Nach ungefähr 20 Minuten, kamen die anderen wieder zurück und da machten wir uns alle auf den Weg zum Strand, legten uns dann splitterfasernackt in die Dünen. Wir cremten uns dann gegenseitig ein um keinen Sonnenbrand zu bekommen.

Melanie fragte mich:, na Karl hast du Lust mit ins Wasser zu kommen und zu schwimmen? Als ich dann etwas mehr zu Jutta rüber sah, wurde ich etwas sexuell erregt. Sie hatte einen sehr attraktiven Körper schöne Brüste und war an der Vagina komplett rasiert.

Jutta hatte die Augen geschlossen, dadurch sah sie meinen harten Penis nicht. Melanie hingegen sah mir in dem Moment auf meinen erregierten Penis und schmunzelte. Mein Vater und meine Mutter schliefen etwas und Jutta auch. Da flüsterte mir Melanie ins Ohr:, Hast du Lust mit mir zu schlafen, wenn ja suchen wir uns jetzt ein stilles eck! Dort legte Melanie sich vor mich hin und spreitzte ihre Beine und zeigte mir mit ihrem Zeigefinger ich soll näher kommen und da sagte sie:, ich will dass du mich jetzt leckst!

Ihre Spalte war schon sehr nass und recht klitschig. Dann wollte sie mir meinen harten Penis blasen und sagte dann:, So jetzt will ich ihn in meinen Mund nehmen. Nach 20 Minuten sagte ich ihr dann:, Oh Melanie ich muss gleich spritzen! Nach dem ich bei ihr im Mund abgespritzt hatte, wischte sie den Rest des Spermas aus dem Gesicht und wir gingen wieder zu unseren Eltern zurück. Die schliefen und dösten immer noch vor sich hin. Melanie sah mich an und grinste. Sie flüsterte mir dann ins Ohr:, der Fick gerade eben war geil ich brauche es ab jetzt jeden Tag!

Der nackte Anblick der beiden Frauen machte mich an.

Fkk-strand

Papa Melanie und ich blieben an der Düne und lagen auf dem Bauch und genossen gemeinsam die Sonne. Am Abend gingen wir dann wieder ins Sanitärgebäude und mussten duschen. Danach machte mein Vater den Grill an und wir legten das Fleisch auf den Grill und warteten bis das Fleisch fertig war. Melanie und ich mussten dann das Geschirr abspülen. Es war halt recht komisch nackt diese Arbeit aus zu üben.

Wir gingen dann so In der Nacht musste ich mal auf die Toilette, ich musste nur Pinkeln. Als ich am Sanitärgebäude ankam hörte ich ein recht geiles Gestöhne. Als ich näher kam sah ich meinen Vater und Jutta gerade beim heftigen Sex. Nach 15 Minuten sagte mein Vater zu Jutta er muss kommen und dass er gleich abspritzen würde.

Da kniete sich Jutta vor ihn hin und da schoss es auch schon aus seinem Schwanz heraus direkt auf die nackten Titten von Jutta. Nach dem sagte Jutta zu ihm ich wische mir jetzt dein Sperma von meinen nackten Brüsten und deiner Frau erzählen wir nichts von unserem Fick.

Aber mich würde es freuen wenn wir es öfters mal mit einander treiben könnten.

Sie wussten aber nicht, dass ich alles mitbekommen hatte. Die beiden gingen zum Zelt zurück und schliefen dann ein.

Ich musste nach dem Pinkeln einen wichsen weil mich die Situation vorher sehr geil gemacht hatte. Nach dem ich abgespritzt hatte, ging ich auch wieder zurück zum Zelt und schlief dann auch langsam ein. Kommentare Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.