Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Ehefrau mit anderen teilen, Ich ehefrau mit anderen teilen Dame, die Bachelors mögen

Butchery aus Evergreen TerraceDeutschland. Wie dumm kann man auch sein nur um deinen Selbstwert zu steigern mit IHR anzugeben.


Schöne Schwester Luisa.

Online: Jetzt

Über

Meine Frau teilen. Meine Frau teilen mit den Nachbarn. Meine Frau teilen mit Kumpel.

Deni
Was ist mein Alter 31

Views: 1677

submit to reddit

Auch in der Schweiz scheint der Sextrend angekommen zu sein. Doch was steckt dahinter?

Achim merkte lange zeit nichts

Aber im Vergleich zum Dreier macht der eigentliche Freund dabei nicht mit. Was für die meisten Menschen wohl als Fremdgehen und auch als Trennungsgrund gilt, törnt andere so richtig an. Was für die meisten Menschen wohl als Fremdgehen gilt, törnt andere so richtig an: « Cuckolding ».

Bei diesem Sextrend schaut der Mann dabei zu, wie ein Dritter seine Partnerin beglückt. Aber im Vergleich zum Dreier macht der feste Freund dabei nicht mit. Statt wütend oder eifersüchtig zu werden, verspüren einige Männer dabei höchste Erregung. Gemäss deutschen Medien soll der Trend schon längst in den Schlafzimmern unseres Nachbarlandes angekommen sein.

Der Begriff «Cuckolding» stammt ursprünglich aus der BDSM-Szene und gilt als Form von Femdom, also weibliche Dominanz. Übersetzt bedeutet das Wort so viel wie der altdeutsche Begriff Hahnrei, also ein Mann, der durch das Fremdgehen seiner Partnerin gedemütigt wird.

Beim «Cuckolding» wird die Eifersucht gezielt genutzt, um dem Partner Gefühle wie Macht, Kontrolle und Vertrauen entgegenzubringen. Ziel ist es, die Erregung maximal zu steigern. Zudem ist die Bindung zum Partner auf emotionaler Ebene deutlich stärker als zum Liebhaber.

Kostenlose meine ehefrau teilen pornos

Deshalb sollte man sich nicht heimlich mit jemand anderem verabreden. Weitere 18 Prozent würden den Sextrend gern einmal probieren. Bei Pornhub trendet die Kategorie schon seit geraumer Zeit: Allein im Zeitraum von bis ist die Popularität von «Cuckolding» um 57 Prozent gestiegen.

Wie Pornhub in einer Statistik von festhält, suchen monatlich weltweit rund 1,75 Millionen Menschen nach Variationen von «Cuckold», «Cuck» oder «Cucked» — Tendenz steigend.

Achim merkte lange zeit nichts

Auch mehrere Minuten-Leser haben Erfahrung mit Cuckolding. Zwei Leser und eine Leserin erzählen. Leser R. Da wir seit über 20 Jahren zusammen sind und drei Kinder haben, wollten wir etwas Abwechslung in unser Liebesleben bringen. Das Ganze begann mit Pornos im Internet. Am meisten machten uns Filmchen an, bei denen eine Frau von verschiedenen Männern befriedigt wird. Meine Frau genoss die Filme sehr, so dass ich sie eines Tages fragte, ob sie nicht auch mal Lust hätte, mit anderen Männern zu schlafen.

Kurze Zeit später gingen wir in einen Swingerclub in der Schweiz. Das erste Mal war für uns beschämend und interessant zugleich.

Am gleichen Abend lernten wir im Club einen Mann kennen, mit dem wir es gleich vor Ort probieren wollten. Zuerst war es ein bisschen komisch, da wir keine Erfahrung mit Dreiern hatten. Aber der Mann war sehr nett und führte uns langsam an alles heran. Beim Akt im Bett mit meiner Frau habe ich erstmals bemerkt, wie es mich antörnt, wenn ich sehe, wie meine Frau von einem anderen Mann verwöhnt wird.

Ihre Erregung zu sehen, machte auch mich an, und während ich den beiden zusah, befriedigte ich mich selbst. Seit diesem Tag ist das Cuckolding ein regelmässiger Bestandteil in unserer Beziehung. Wir gehen im Schnitt ein- bis zweimal pro Monat in einen Club und haben etwa dreimal pro Woche Sex zu Hause. Seit etwa zwei Jahren sind meine Frau und ich auf einer Plattform registriert, auf der wir Partner für unsere Treffen kennenlernen.

Letzte suchanfragen

Mit einigen Männern habe ich mich richtig angefreundet und wir treffen sie immer wieder. Es kommt immer auf die Person an und ob wir uns mit ihr wohlfühlen. Das Wichtigste am «Cuckolding» ist das Vertrauen! Man kann nicht einfach Sex mit jemand anderem haben, ohne dass man Eifersucht verspürt.

Zum Glück ist die Beziehung zwischen meiner Frau und mir stark genug und wir können offen über die Erlebnisse reden.

Auch Leser N. Ich hatte mich eigentlich online mit einer Frau zu einem klassischen Sexdate bei ihr zu Hause verabredet. Zuvor hatten wir uns einige Zeit geschrieben und Fotos ausgetauscht.

Ähnliche fragen

Als es endlich so weit war, plauderten wir und tranken Wein. Auf einmal öffnete sich die Tür und ihr Ehemann kam dazu! Zuerst dachte ich wirklich, dass er mich verprügeln würde.

Doch dann erklärten sie mir ihr Vorhaben: Da ihr Mann keine Erektion mehr bekommen kann, arrangieren die beiden solche Dates für sie. Für ihn sei es besser, als wenn seine Frau zu fremden Männern nach Hause ginge.

Ausserdem schaut er gern zu. Für mich war es das erste Mal, dass ich beim Sex beobachtet wurde.

Da sie aber eine sehr attraktive Brasilianerin ist und ich schon zuvor «Cuckolding»-Pornos gesehen hatte, war ich sofort einverstanden. Ich bin noch mehrere Male zu dem Pärchen hin und alle Treffen verliefen gleich: Wir tranken einen Schluck Wein, gingen ins Schlafzimmer und legten los. Ihr Ehemann schaute immer vom Sessel aus zu. In meiner eigenen Partnerschaft würde ich so etwas dennoch nicht testen wollen.

Ich bin, sagen wir mal, normal eifersüchtig, und deshalb wäre es nichts für mich. Leserin V. Und das alles, während mein Partner nur zusehen kann. Ich mag es, Macht zu übernehmen und meinen Partner eifersüchtig zu machen. Wie Sexualwissenschaftlerin Andrea Burri sagt, ist «Cuckolding» vor allem bei homosexuellen Männern sehr beliebt. Es gibt auch Frauen, die ihrem Freund oder ihrer Freundin dabei zuschauen. Studien mit verlässlichen Zahlen gibt es zu dem Thema aber kaum, doch es scheint schon relativ weit verbreitet zu sein», so Burri. Der Fetisch lässt sich laut der Sexo vor allem durch verschiedene Faktoren erklären wie Unterwerfung, Erniedrigung oder auch Eifersucht.

Letzteres kann gemäss Burri sehr intensiv, motivierend und erregend sein und so zu einer Sperma-Kompetition und somit zu einem kräftigen Orgasmus führen. News Video Radio Lifestyle Cockpit. Front OneLove. Beim «Cuckolding» schaut der Mann dabei zu, wie ein Dritter seine Partnerin beglückt.

Woher kommt «Cuckolding»?