Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Die milchfarm, Schweizer Baby, das Die milchfarm für Flirts sucht

Translate texts with the world's best machine translation technology, developed by the creators of Linguee. Look up words and phrases in comprehensive, reliable bilingual dictionaries and search through billions of online translations.


heiße Persönlichkeiten Juliet.

Online: Jetzt

Über

Ein ungeschriebenes Gesetz, dass Schneiders gemeinsam mit den Lehrlingen in der Milchfarm Pannewitz frühstücken. Den Kaffee spendiert Rita Schneider, die Frau vom Chef. Beim Frühstück erzählt jeder auch mal was von sich. Sie begann in Pannewitz zu arbeiten, als ihr Mann Helmar den Betrieb gründete. Auch vorher war sie in der Landwirtschaft beschäftigt. Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück.

Jenny
Jahre 23

Views: 8395

submit to reddit

Ökologische Aspekte spielen keine Rolle.

Noch einmal: In der Wüste! Weil in der EU wahrscheinlich noch nicht genug Milch produziert wird…. Einerseits, weil es eines der vielen Beispiele dafür ist, wohin sich die menschliche Hybris versteigt, wenn das Geld aus der Erde sprudelt.

Andererseits und meines Erachtens noch beunruhigender, weil dieses Beispiel zeigt, wie weit sich landwirtschaftliche Prozesse heute von ihren gewachsenen, naturnahen, ökologisch sinnvollen Strukturen entfernen können. Und weil es zeigt, wie sehr Nutztiere aus einer für sie ursprünglich passenden Nutzungsform in ein technisch hoch gerüstetes Produktionsschema hinein gestellt werden können. Wie sehr sie zum reinen Produktionsfaktor optimiert worden sind. Das sind Spitzenwerte im internationalen Vergleich.

Insgesamt deckt die Farm immerhin ein Drittel des saudi-arabischen Bedarfs. Der technische Aufwand, der dies ermöglicht, ist gigantisch. Die Kühe werden, wie in dem kurzen Film gezeigt, ab einer Temperatur von 27 Grad mit Wasser besprengt, weil sie ansonsten kollabieren würden.

Auch dafür muss der Wasserverbrauch gigantisch sein mitten in der Wüste. Die benötigten Brunnen erreichen mittlerweile eine Tiefe von Metern.

Die milchfarm des milliardärs

Das aus dieser Tiefe geförderte Wasser muss vor der Verwendung zunächst gekühlt werden. Die Milchkuh gehört ins Grünland. Gleichzeitig sorgt die Kuh über ihre Ausscheidung für den perfekten Dünger dieser — je nach Nutzungsintensität mehr oder weniger — artenreichen landwirtschaftlichen Nutzfläche. In unseren Breiten muss dieses Grünland nicht erst bewässert werden.

Der Regen fällt ohnehin. Weil es, wie oben ausgeführt, schlicht sinnvoll ist, das Grünland erhaltende Kühe eben in diesem zu halten, haben Kühe auch im heimischen Berg- und Alpenvorland seit Jahrhunderten Tradition. Diese Tradition ist gefährdet.

Österreich mit seinen traditionell kleinen Familienbetrieben und seiner gebirgigen Topographie kann hier in Sachen Produktionseffizienz nicht mithalten. Der heimische Milchbauer kann sich meines Erachtens nur Dank Qualität, Ökologie und Tierwohl am internationalen Milchmarkt und bei den heimischen Partnern und Konsumenten behaupten.

Österreichs Milchbranche hat hier in vielerlei Hinsicht Vorbildcharakter. Die weltweit einzigartige gentechnikfreie Fütterung, der mit Abstand höchste Bio-Anteil und eine Ausdifferenzierung des Angebots nach ökologischen und Tierwohlkriterien werden international und national honoriert.

In den Köpfen einiger Verantwortlicher hat sich dieses Qualitätsbewusstsein noch immer nicht ausreichend verankert.

Die größte milchfarm der welt steht in

Und es wird wohl auch den einen oder anderen Bauern geben, der, wenn es um Effizienz und Leistungssteigerung geht, von arabischen Zuständen träumt…. Startseite Unser Blog Startseite Blog Land schafft Leben Startseite Unser Blog. Weil in der EU wahrscheinlich noch nicht genug Milch produziert wird… Warum ist das interessant? Milchkühe passen nicht in die Wüste Milchkühe in der Wüste sind eine Realität gewordene Perversion.

Milchkühe passen ins österreichische Berg- und Alpenvorland.

Peter Fuchs Ehemaliger Mitarbeiter Redaktion und Blog Weitere Artikel lesen. Facebook Land schafft Leben - Social Multi Media.