Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Barbara hahlweg beine, Barbara hahlweg beine Lady Pick male auf Slappen

INTERVIEW "Das verfolgt mich bis heute". Franziska Reichenbacher: Seit ist die Journalistin die Lottofee der ARD. Eine einzige Zahl sorgte für Chaos bei der ARD und im ZDF: Auch 15 Jahre später wird Franziska Reichenbacher noch immer auf diesen einen Fehler angesprochen.


Talent Freundin Selena.

Online: Jetzt

Über

Die Nachrichtenoptik im Zweiten Deutschen Fernsehen bekommt eine Modernisierungskur. Wie der Sender mitteilt, gibt es einige Änderungen. Mainz Die ZDF-Nachrichtensendungen "heute" und "heute journal" werden ab Montag in einem umgestalteten Studio präsentiert. Das erste Mal bekommen Zuschauer das neue De zu sehen am

Staci
Wie alt bin ich 32

Views: 7169

submit to reddit

Seit seinem zwölften Lebensjahr spielt Stefan Tiefenbacher Saxofon, ein Hobby, das er zum Beruf machen wollte. Ein schwerer Verkehrsunfall kurz nach dem Abitur beendet zunächst diesen Plan. Stefan Tiefenbacher verliert seinen linken Arm, ein Bein muss versteift werden. Monatelang liegt er im Koma.

Eine erlangerin ist das gesicht des zdf

Die Mediziner nehmen an, dass er ein schwerer Pflegefall bleiben werde. Er muss fast alles neu lernen.

Aber er kämpft, seine Mutter unterstützt ihn. Doch auch heute noch braucht der Jährige Hilfe im Alltag. Menschen mit Behinderung haben seither das Recht auf Teilhabe in allen Lebensbereichen.

Auch dadurch hat sich vieles verändert. Wie kann ihre Teilhabe gelingen, was ist bisher erreicht und welche Voraussetzungen müssen noch geschaffen werden? Text: 3sat. Obwohl beide studiert und Berufe mit gutem Einkommen haben, leben sie an der Armutsgrenze, ohne Perspektive auf eine Verbesserung. Nach ihrer Heirat werden ihre behinderungsbedingten Kosten auch auf das Einkommen des Ehepartners angerechnet. Das eigene Haus haben sie bereits verloren, gemeinsam dürfen sie lediglich 3. Sie haben dieselben Interessen, ähnliche Berufe oder Hobbys. Für kurze Zeit erhalten sie Einblicke in die Welt des anderen.

{dialog-heading}

Magda Ehrismann lernt den einen oder anderen professionellen Trick. Sie haben sich mittlerweile ihren Platz auf der Bühne erobert. Und in fast keinem anderen Bereich gelingt Inklusion von Menschen mit Behinderung so leicht und spielerisch wie in der Musik, im Theater und im Tanz. Seit bietet er jungen talentierten Musikern eine Plattform und will gleichzeitig Menschen mit Behinderung für klassische Musik begeistern. Heute hat sich die Tanzkompanie DIN A 13 im zeitgenössischen Tanz fest etabliert.

Sie wollen damit eventuell auftauchende Fragen gleich zu Anfang beantworten. In ihren selbst komponierten Songs vereinen sie Pop, Swing und Jazz. Bettina Eistel ist vieles: Paralympics-Medaillengewinnerin, Psychotherapeutin und Moderatorin.

Mohammed-karikatur: zeichner und zwei polizisten sterben bei unfall

Die Jährige kam ohne Arme zur Welt. Heute kann sie ihren Alltag ganz ohne fremde Hilfe leben. Sänger Andreas Bourani und die im Rollstuhl sitzende Lucy Wilke sind Musiker aus Leidenschaft.

Kabarettist Olaf Schubert und Volker Westermann, der an der Glasknochenkrankheit erkrankt ist, liegen in Sachen Humor auf einer Wellenlänge. Der Contergan-Skandal und die Geburt tausender Kinder mit Behinderung Anfang der er Jahre lenkte den Blick der Öffentlichkeit auf behinderte Menschen, die zu Hause versteckt wurden oder unter unwürdigen Bedingungen in Heimen lebten. Der jährige Jurist ist mehrfacher Paralympics-Sieger und heute stellvertretender Landrat in Esslingen. Er hat es geschafft. Die Sprache ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel.

Doch was bedeutet das für die vielen tausend Menschen, die nicht oder nur undeutlich sprechen können? Auch sie haben viel zu sagen, werden von ihrer Umwelt häufig völlig unterschätzt. Anja Baumer kennt das. Mit zwölf Jahren hatte sie einen Schlaganfall. Die Folge: eine Aphasie, der Verlust des Sprechvermögens.

Pyyntöäsi ei voi käsitellä

Für taubblinde Menschen liegen die Worte in den Händen. Sie können sich mit Lormen verständigen. Dabei sind bestimmte Handpartien Buchstaben zugeordnet. Wie Stottern einen Menschen im Alltag beeinträchtigt, hat Steffen Klink erfahren. Seit seiner frühen Kindheit war er deshalb gehemmt und schüchtern — bis eine Therapie vor fünf Jahren den Alltag des Jährigen komplett veränderte. Und sie meint damit eine Familie, eine Arbeit und die Möglichkeit, sich selbst zu ernähren.

Das ist für die jährige querschnittsgelähmte Frau auf den Philippinen noch lange keine Selbstverständlichkeit, und auch nicht für ihren Mann Edwin, der mit nur einem Bein geboren wurde. Denn rund ein Viertel aller Filippinos lebt in absoluter Armut, und Behinderung ist ein hohes zusätzliches Armutsrisiko.

Doch Arlyn und Edwin hatten Glück. Sie arbeiten in einem Projekt, das weit über die Grenzen wegweisend ist für die Inklusion von Menschen mit Behinderung: kam der deutsche Schreinermeister Peter Hämmerle für die Christoffel-Blindenmission auf die Philippinen, um dort Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung zu schaffen. Er gründete unter anderem eine Schreinerei, die mittlerweile Weil die Ressource Holz knapp wurde, sind im Laufe der Jahre ein Wiederaufforstungs-Programm und eine Holzplantage hinzugekommen, die weitere Arbeitsplätze bieten.

Und es entsteht ein Umdenken in der Gesellschaft: Menschen wie Arlyn und Edwin werden jetzt auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Von rund einer Milliarde Menschen mit Behinderung weltweit leben circa 80 Prozent in Entwicklungsländern — jeder fünfte unterhalb der absoluten Armutsgrenze. Kinder mit schweren Erkrankungen müssen im Alltag erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen. Sie verbringen oft Wochen oder sogar Monate im Krankenhaus und sind darum wahre kleine Helden. Sina Wolf hat Spinale Muskelatrophie. Bis vor zwei Jahren konnte sie nicht ohne Korsett im Rollstuhl sitzen und hatte ständig Schmerzen.

Doch schon damals zeigte sich die Jährige kämpferisch und wagte drei komplizierte Operationen. Und das gibt ihr neue Energie. Lucas Krieg konnte nur überleben, weil für ihn nach langer Suche ein Knochenmarkspender gefunden wurde. Mit zwei Jahren erkrankte er an Fanconi-Anämie, einer seltenen, tödlich verlaufenden Blutkrankheit. Es dauerte lange, bis die Ärzte überhaupt eine Diagnose stellen konnten. Das Leben des Jährigen ist seitdem ein Auf und Ab. Immer wieder kam es zu Infektionen, musste er ins Krankenhaus.

Doch Lucas und seine Familie haben sich von all den Rückschlägen nicht unterkriegen lassen.

An seinem Körper funktioniert fast nichts mehr. Den Rollstuhl bedient er mit einem Joystick, und ein Beatmungsgerät unterstützt seine Lungen. Aber: Die Lust auf Sex ist da. Deshalb ist er auch sofort einverstanden, als die Anfrage des Fotografen Ulrich Mattner kommt, mit ihm Aufnahmen in Bordellen des Frankfurter Bahnhofsviertels zu machen. Dabei interessieren Birnstiel vor allem die Fragen, ob dort auch Menschen mit Behinderung willkommen sind und wo es Barrieren gibt. Nichts ist wie zuvor. Jeder ist gefordert, sich auf neue Situationen einzustellen.

Vor dieser Herausforderung stehen tausende Familien, wenn ein Mitglied durch einen schweren Unfall oder eine Erkrankung ein Schädel-Hirn-Trauma erleidet. Die Langzeitfolgen sind oft erhebliche Einschränkungen im Alltag.

Claudia Müller-Eising ringt auch fast zehn Jahre nach dem Unfall ihrer Tochter Hanna um Normalität, ebenso die Geschwister. Lange haben Krankenhausaufenthalt und Rehabilitation von Hanna das Leben der Familie bestimmt. Für seine Familie bricht eine Welt zusammen, ihr komplettes Leben verändert sich. Andrea spricht nicht, in seinem Verhalten ist er auffällig. Er hat eine schwere Form von Autismus. Die Eltern versuchen viele Therapien, keine hilft. Eigentlich brauchen Autisten Routine, sagen die Ärzte.

Franco Antonello aber bricht aus. Gemeinsam mit Andrea fährt er mit dem Motorrad durch Amerika. Für Vater und Sohn ist dieses Abenteuer auch eine Reise zu sich selbst. Nie habe er seinen Sohn so gelöst erlebt, nie habe er so oft gelacht, erzählt Franco.

Nur wenige Menschen mit Down Syndrom entkamen der NS-Euthanasie, der systematischen Ermordung von Menschen mit Behinderung. Auch Ilse Heinrich und Charlotte Kroll haben die Schrecken der Nazizeit überstanden. In der KZ-Gedenkstätte Ravensbrück erzählen sie Jugendlichen, was sie erlebt haben.

Unfall bei der ernte: jähriger gerät mit händen in maishäcksler

Noch immer ist das Vorurteil weit verbreitet, dass Menschen mit Beeinträchtigungen weniger leisten können. Wie sollte etwa ein Rollstuhlfahrer über einen Berg kommen? Wie eine Blinde einen Gletscher überqueren und wie ein Kleinwüchsiger Klippen besteigen? Sechs Männer und Frauen mit ganz verschiedenen Behinderungen überwinden die Alpen — ein Abenteuer.

Inhaltsverzeichnis

Es ist wahrscheinlich die verrückteste Rallye der Welt an der Lena, Johannes und Uwe teilnehmen: Die Allgäu-Orient-Rallye von Oberstaufen nach Amman in Jordanien. Selbst für erfahrene Rallye-Teilnehmer sind die rund 7. Doch wie können Menschen mit Behinderung das schaffen?